News Detail

Rundum-Sorglos-Paket: Anreise per Zug

Dank Extrazügen der SBB und der RhB erreichst du St. Moritz pünktlich, entspannt, voller Vorfreude und in bester Gesellschaft! Wie das Motto der FIS Alpinen Ski WM schon sagt: “Take Your Time” - der beste Einstieg dazu ist die Anreise mit der Bahn.

Ski-WM bedeutet für die Athleten und Athletinnen Stress, sicher auch für die Betreuer, vielleicht fürs OK und manchmal für die Voluntari. Für Fans und Gäste sollte dieses Gefühl allerdings komplett tabu sein. Die garantiert stressfreiste Anreise erlebst du mit dem Zug!

Aussicht in bester Gesellschaft
Man muss da gar nicht erst mit ökologischen Begründungen kommen, die Vorteile der Anreise mit den vielen Extrazügen liegen auch so auf der Hand. Sich Zeit nehmen für die Fan-Fachgespräche vor den Rennen. Sich Zeit nehmen für die grandiose Schönheit der Landschaft, durch die der Zug uns bringt. Sich die knapp dreieinhalb Stunden ab Zürich Zeit nehmen für die atemberaubende Ingenieurleistung auf der Albulastrecke von Chur via Thusis nach St. Moritz, die mit ihren Kehrtunnels und einzigartigen Viadukten als eine von weltweit nur drei Bahnstrecken mit der Aufnahme in die Liste der Unesco-Weltkulturerben geehrt wurde.

Übrigens - unser Maskottchen Moritz hat den Bündner WM Zug schon für dich getestet: Angefangen in Chur im Büro von Renato Fasciati, Direktor der Rhaetischen Bahn, zeigt er Ihnen die wunderschöne Aussicht, die gute Stimmung im Zug und den herzlichen Empfang durch unsere Voluntari in St. Moritz.

Sonderzüge und Kombitickets
Ab Zürich, Bern, Luzern und St. Gallen setzen die SBB täglich Sonderzüge mit speziellem Programm ein, es gibt Railway-Kombitickets, mit denen der Eintritt zu den Rennen um 20 Prozent günstiger wird. Die Rhätische Bahn setzt ab Chur während der WM täglich bis zu 14 Extrazüge ein – teilweise nur wenige Minuten nacheinander.

Keine Angst, es wird keinen Ansturm auf die Sitzplätze geben: Auf der Hinreise erhältst du in wichtigen Zügen ab Zürich und St. Gallen sowie an den Bahnhöfen in Chur und Landquart eine Platzkarte, die spezifisch für einen Extrazug ausgestellt ist. So werden alle Fans auf die Sonderzüge verteilt.

Bevor du auf dich wieder auf den Heimweg machst, kannst du nn den RhB-Ständen am Schulhausplatz, beim Kulm und beim Parkhaus Serletta Platzkarten für deine präferierte Rückreise-Verbindung beziehen.
Am WM-Ort selbst und im gesamten Oberengadin bringt ein weit verzweigter und hoch getakteter Shuttle- und Ortsbus-Service alle Gäste und Fans dorthin, wo sie hinwollen – und mit einem gültigen Event-Ticket ist der regionale Transport von Bahn und Bus zwischen Maloja und Chinuos-chel-Brail sowie über den Berninapass bis und mit Alp Grüm sogar kostenlos.

Beste Aussicht statt Schneeketten und Stau
Informationen zum Bahnangebot und den Spezialfahrplänen gibts unter stmoritz2017.ch, sbb.ch/stmoritz2017 und rhb.ch. Schau dir die Möglichkeiten an, die Alternative Auto ist schon deshalb weniger attraktiv, weil der Strassenverkehr während der Ski WM St. Moritz aus naheliegenden Gründen stark eingeschränkt ist. Sich Zeit nehmen soll eben nicht heissen, im Stau zu stehen oder mühsam die Schneeketten zu montieren. Sondern es heisst, die Aussicht zu geniessen, andere Fans zu treffen und die Rückreise auch nach einem Kafi Schnaps unbeschwert antreten zu können.

Official Sponsors
Event Sponsors & Associates
Official Partner
LIVE!