News Detail

Podiumsdiskussion: Welche Perspektiven bringt die Ski WM?

Die Ski-Weltmeisterschaften werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen, das ist sicher. Aber welchen Nutzen können die Region und ihre Jugend auch langfristig aus dem Mega-Event ziehen? Diese und andere Fragen will eine Podiumsdiskussion am 4. Februar im Gemeinderatssaal St. Moritz beantworten.

Podiumsgespräch, Gemeinderatssaal Schulhaus St. Moritz
4. Februar, 17:30 Uhr

Welche Chancen bietet eine internationale Grossveranstaltung? Welche Auswirkungen hat sie auf den Tourismus, die Umwelt – und die Jugend? Darüber diskutieren am Samstag, dem 4. Februar um 17:30 Uhr, Persönlichkeiten aus Sport und Gesellschaft im Gemeinderatssaal im alten Schulhaus St. Moritz.

Als Fachmann dabei ist der ehemalige Skirennfahrer Bruno Kernen, der in St. Moritz als Kamerafahrer im Einsatz ist. Chancen und Möglichkeiten für junge Sportler beleuchtet Beat Tschuor (Chef Nachwuchs Ski Alpin).

Über die Herausforderungen einer Grossveranstaltung in Sachen Umwelt und Sicherheit sprechen Marco Steck, Chef der Polizeiregion Engiadina, und Max Weiss, Präsident der Energiestadt St. Moritz.

Den Stellenwert der Ski-WM für den Tourismus der ganzen Region erklärt Ariane Ehrat, die Chefin der Tourismus Organisation Engadin St. Moritz. Vertreter des Organisationskomitees der  FIS Alpine Ski WM St. Moritz 2017 ist Präsident Hugo Wetzel.

Geleitet wird die Diskussion von OberstufenschülerInnen der Gemeindeschule St. Moritz. Im Rahmenprogramm tritt der Schulchor der Oberstufe St. Moritz auf.

 

 

Official Sponsors
Event Sponsors & Associates
Official Partner
LIVE!