News Detail

Grünes Licht für St. Moritz 2017

Die Organisatoren der FIS Alpinen Ski WM St. Moritz 2017 sind mit den Vorbereitungen auf Kurs. Zu diesem Schluss kamen die Offiziellen des Internationalen Ski Verbandes FIS, anlässlich der finalen Inspektion vom 25. bis 27. September 2016 in St. Moritz...

Diverse Anlagen,  Abläufe und Austragungsorte wie das Zielgelände in Salastrains, der Zeremonienplatz im Kulm Park oder die Medien Infrastrukturen in St. Moritz Bad wurden zum Start der laufenden Woche genau inspiziert. Am vergangenen Sonntag wurden die technischen Inspektionen bei wunderschönem Herbstwetter unter der Leitung der FIS Renndirektoren Atle Skaardal und Markus Waldner und ihrer Teams durchgeführt. Dabei wurden die Rennpisten auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia komplett abgelaufen.

Am Montag und Dienstag folgte dann das finale Coordination Group Meeting, bei welchem nebst den Vertretern des Organisationskomitees und der FIS auch Swiss Ski, die European Broadcasting Union (EBU) und deren kommerzieller Partner Tridem, die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), Vertreter von Militär, Polizei und Medical Services sowie die Gemeinde und Bergbahnen St. Moritz präsent waren. Zusätzlich waren unter dem Aspekt des „Transfer of Knowledge Programme“ auch Verantwortliche der nächsten Ski Weltmeisterschaften, Are 2019 und Cortina 2021 mit dabei.

FIS Präsident Gian Franco Kasper, selbst gebürtiger St. Moritzer, sagte: “Wir hatten eine hervorragende Schlussinspektion hier in St. Moritz. Ich habe das Gefühl, dass das Organisationskomitee wirklich auf gutem Weg ist. Natürlich gibt es noch viel Arbeit bis es wirklich losgeht aber ich habe ehrlich gesagt keinerlei Sorgen, dass das nicht hinhaut.“ Dieser Meinung war auch Sarah Lewis, Generalsekretärin der FIS, und lobte vor allem auch die Zusammenarbeit mit dem Organisationskomitee: „Die Zusammenarbeit ist erstklassig.“ Hier die News von der FIS zur Schlussinspektion!

Franco Giovanoli, Direktor der Ski WM zeigte sich natürlich glücklich über das Fazit der FIS bezüglich der Schlussinspektion. „Das gibt uns auch eine Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, meinte Giovanoli und sieht die Schlussinspektion auch als eine Art Startschuss hinsichtlich des 6. Februar 2017. Dann werden die Weltmeisterschaften im Kulm Park feierlich eröffnet. 

Das Video zur Schlussinspektion der FIS findet ihr hier!

Official Sponsors
Event Sponsors & Associates
Official Partner
LIVE!