News Detail

Gold, Stimmung, Emotionen – willkommen zurück in St. Moritz

10 Monate nach der einzigartigen WM auf der Corviglia kommen die weltbesten Skifahrerinnen zurück nach St. Moritz. Am Samstag steht der erste von zwei Super-G auf dem Programm.

Goldregen, Traumstimmung, Kaiserwetter, Spannung, glückliche Fans, stolze Rennfahrerinnen, Helden und traurige Verlierer. Es sind diese Bilder der WM im vergangenen Februar, die in den Sinn kommen, wenn man sich wieder in St. Moritz trifft, diesmal zum Weltcup. Der Auftakt am Freitag glückte höchstens halb, der Super-G als zweiter Teil musste wegen Nebel abgesagt werden, die Veranstalter hatten keine Chance, den Wettkampf sportlich fair durchzuführen.

So war der erste Tag des Weltcup-Wochenendes tatsächlich ein Auftakt, eine Annäherung – aber mit welchem Resultat! Wendy Holdener war nach dem Kombinationsslalom Zweite hinter Mikaela Shiffrin, Michelle Gisin folgte als Dritte. Die Schweizerinnen sind also in Form, und das wollen sie am Samstag bestätigen. Auch sie lassen sich von den WM-Erinnerungen inspirieren, wie die Fans, die ungeachtet der Absage bei der Startnummernauslosung im House of Switzerland neben dem Hotel Schweizerhof schon für eine tolle Stimmung sorgten.

Die WM ist also noch präsent rund um die Corviglia und im Dorf. Das liegt vor allem auch an den zahlreichen Voluntari, die sich wieder in grosser Zahl eingefunden haben, die ebenfalls ihr WM-Déjà-vu geniessen und mit ihrer blau-gelben Kleidung das Dorf bunt machen. Sie waren das nette, schöne Gesicht der WM, sie sind es auch jetzt am Weltcup.

Official Sponsors
Event Sponsors & Associates
Official Partner
LIVE!