24
Jan

Bob: IBSF Para-Sport Weltcup

Fre, 24.01.2020 | Olympa Bob Run St. Moritz - Celerina

Mit seinen Hochgeschwindigkeitsrennen in einem kurvigen Eiskanal stellt der Bobsport die Kraft, Gewandtheit und den Mut eines Athleten auf eine harte Probe. Spitzensportler mit körperlicher Behinderung stellen sich im Januar dieser Herausforderung.

St. Moritz, die Wiege des Bob- und Skeletonsports, leistete auch mit der Einführung des ersten Para Monobob einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung dieses temporeichen Sports. Das hochspezialisierte Sportgerät wurde erstmals im Januar 2012 vom Schweizer Paralympischen Goldmedaillengewinner Heinz Frei gefahren und ist seitdem ein Standardsportgerät für den Para Bobsport geworden. 
 

Damals wagten sich nur eine Handvoll Sportler auf das schnelle Eis, doch seitdem wächst die Para Bob-Szene stetig und von Jahr zu Jahr. Dass die Sportart immer beliebter wird, erklären die Teilnehmer mit dem gewissen Kick, den der Bobsport mit sich bringt: Auch im Rollstuhl gebe es Adrenalinjunkies. Sie lieben Geschwindigkeiten, die sie im Rollstuhl sonst nie "erfahren" könnten. Mitfahren können die Zuschauern auf dem Olympia Bob Run zwar nicht bei diesem Event, doch was gibt es Schöneres, als die Emotionen der Athleten live mitzuerleben?

Veranstalteradresse und Infoadresse
Olympia Bob Run
Via Maistra 54
CH-7500 St. Moritz

http://www.olympia-bobrun.ch
gaestefahrt@olympia-bobrun.ch
+41 81 830 02 00
Official Sponsors
Event Sponsors & Associates
Official Partner